Update zur Vorstellungsabsage: Der Werra- Meißner- Kreis untersagt alle Veranstaltungen über 100 Personen. (Hier geht es zur Verfügung des WMK)

Nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts hat sich das Junge Theater Eschwege dazu entschlossen, die Aufführungen an diesem und am nächsten Wochenende ausfallen zu lassen. Das heißt, dass es keine Aufführungen von “Ein Käfig voller Narren” am 13./14./20. und 21.3.2020 geben wird.

Die Karten können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgeben werden. Ticketkäufer*innen von Onlinetickets bekommen das Geld automatisch zurückerstattet.
Achtung: nur vollständige Bestellungen können zurückgegeben werden.

Wir bedauern es sehr, dass die Premiere am 6. März erste und letzte Aufführung gewesen ist.

Junges Theater Eschwege stellt den Spielbetrieb ein.

Beitragsnavigation


6 Gedanken zu „Junges Theater Eschwege stellt den Spielbetrieb ein.

    1. Hallo Andy, mal sehen, ob wir es noch einmal auf die Beine stellen werden können.
      Zur Info: Die Karten können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgeben werden.
      
Ticketkäufer*innen von Onlinetickets bekommen das Geld automatisch zurückerstattet.
      
Achtung: nur vollständige Bestellungen können zurückgegeben werden.

  1. Hallo liebes Theater,

    wir hatten auch Karten. Kann man die Vorstellungen nicht später nachholen und die Karten behalten?

    Herzliche Grüße
    Barbara Emmerich

    1. Hallo Barbara,
      zur Zeit können wir noch nicht absehen, ob und wann eine Wiederaufnahme realisiert werden kann.
      Zur Info: Die Karten können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgeben werden.
      
Ticketkäufer*innen von Onlinetickets bekommen das Geld automatisch zurückerstattet.
      
Achtung: nur vollständige Bestellungen können zurückgegeben werden.

  2. Hallo junges Theater,
    Ich habe gerade bedauerlicher Weise die Tickets zurück gegeben. Ich fand es aber sehr ärgerlich das ich nicht die 13,00 € zurück bekommen habe die ich bezahlt habe. Die 3,00€ Vorverkaufskosten sind einbehalten worden. Ich kann aber doch nichts dafür das es ausfällt.

    1. Sehr geehrte Frau Bosold,

      Sie können sich vorstellen, dass das Verbot der Aufführung auch uns schwer getroffen hat. Insgesamt haben wir vier ausverkaufte Veranstaltungen absagen müssen. Es ist ein erheblicher emotionaler wie finanzielle existentieller Schaden beim Jungen Theater Eschwege entstanden – wie bei vielen anderen Kulturschaffenden.

      Der Betrag, der ihnen nicht erstattet wurden, beinhalten Vorverkaufgebühren und Systemgebühren, den die Vorverkaufsstelle und das Ticketsystem einbehalten und nicht von dem Jungen Theater Eschwege eingenommen werden.

      Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für die noch bevorstehende schwere Zeit.

      Liebe Grüße
      Junges Theater Eschwege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.